Ges./AugenAF-Einst

Mit dieser Funktion wird festgelegt, ob die Kamera vorrangig auf menschliche Gesichter oder Augen fokussiert.

  1. MENU(Kamera- einstlg.1) → [Ges./AugenAF-Einst] → gewünschter Einstellungsposten.

Menüpostendetails

Gesichtsprior. bei AF:
Legt fest, ob Gesichter innerhalb des Fokussierbereichs erkannt werden sollen, und fokussiert auf die Augen (Augen-AF), wenn der Autofokus aktiviert ist. ([Ein]/[Aus])
Re./Li. Auge ausw.:
Damit können Sie festlegen, welches Auge erkannt wird. Wenn Sie [Rechtes Auge] oder [Linkes Auge] wählen, wird nur das ausgewählte Auge erkannt.
[Auto]: Die Kamera erkennt Augen automatisch.
[Rechtes Auge]: Das rechte Auge des Motivs (aus Sicht des Fotografen das Auge auf der linken Seite) wird erkannt.
[Linkes Auge]: Das linke Auge des Motivs (aus Sicht des Fotografen das Auge auf der rechten Seite) wird erkannt.
GesichtErkRahmAnz.:
Damit wird festgelegt, ob der Gesichtserkennungsrahmen angezeigt wird, wenn [Gesichtsprior. bei AF] auf [Ein] eingestellt ist. ([Ein]/[Aus])


Gesichtserkennungsrahmen

Wenn das Produkt ein Gesicht erkennt, erscheint der graue Gesichtserkennungsrahmen. Wenn das Produkt beurteilt, dass Autofokus möglich ist, wird der Gesichtserkennungsrahmen weiß.
Für den Fall, dass Sie die Prioritätsfolge für jedes Gesicht mithilfe von [Gesichtsregistr.] registriert haben, wählt das Produkt automatisch das erste priorisierte Gesicht aus, und der Gesichtserkennungsrahmen um das Gesicht wird weiß. Die Gesichtserkennungsrahmen anderer registrierter Gesichter werden purpurrot.


Augenerkennungsrahmen

Wenn ein Auge erkannt wird und die Kamera ermittelt hat, dass Autofokus möglich ist, wird ein weißer Augenerkennungsrahmen angezeigt (je nach Einstellung).


[Augen-AF] über Benutzertaste

Die Augen-AF-Funktion kann auch durch Zuweisung von [Augen-AF] zu einer Benutzertaste verwendet werden. Die Kamera fokussiert dann auf das menschliche Auge, solange Sie die Taste drücken. Dies ist sinnvoll, wenn Sie ohne Rücksicht auf die Einstellung für [Fokusfeld] die Augen-AF-Funktion vorübergehend auf den gesamten Bildschirm anwenden möchten.
Wenn [Fokusfeld] z. B. auf [Flexible Spot] eingestellt ist, und Sie möchten, dass die Kamera auf ein Auge außerhalb des Fokussierrahmens fokussiert, können Sie die Augen-AF-Funktion durch Drücken der Benutzertaste verwenden, der Sie [Augen-AF] zugewiesen haben, ohne [Fokusfeld] zu ändern.

  1. MENU → (Kamera- einstlg.2) → [BenutzerKey] → gewünschte Taste, und weisen Sie dann der Taste die Funktion [Augen-AF] zu.
  2. Richten Sie die Kamera auf das Gesicht der Person, und drücken Sie die Taste, der Sie die Funktion [Augen-AF] zugewiesen haben.
  3. Drücken Sie den Auslöser, während Sie die Taste drücken.


[Re./Li. Auge wechs.] über Benutzertaste

Wenn [Re./Li. Auge ausw.] auf [Rechtes Auge] oder [Linkes Auge] eingestellt ist, können Sie das zu erkennende Auge wechseln, indem Sie die Benutzertaste drücken, der Sie die Funktion [Re./Li. Auge wechs.] zugewiesen haben.

Wenn [Re./Li. Auge ausw.] auf [Auto] eingestellt ist, können Sie das zu erkennende Auge vorübergehend wechseln, indem Sie die Benutzertaste drücken, der Sie die Funktion [Re./Li. Auge wechs.] zugewiesen haben.

Die vorübergehende Links-/Rechts-Auswahl wird abgebrochen, wenn Sie die folgenden Vorgänge usw. ausführen. Die Kamera kehrt dann zur automatischen Augenerkennung zurück.

  • Lassen Sie den halb niedergedrückten Auslöser los.
  • Lassen Sie die Benutzertaste los, der [AF Ein] oder [Augen-AF] zugewiesen ist.
  • Drücken Sie die Taste Fn oder MENU.


Tipp

  • Wenn [Re./Li. Auge ausw.] nicht auf [Auto] eingestellt ist, oder wenn Sie [Re./Li. Auge wechs.] über die Benutzertaste ausführen, wird der Augenerkennungsrahmen angezeigt.
  • Wenn der Gesichts- oder Augenerkennungsrahmen innerhalb einer bestimmten Zeit nach dem Fokussieren der Kamera auf Gesicht oder Auge ausgeblendet werden soll, setzen Sie die Einstellung [AF-Feld auto. lösch.] auf [Ein].

Hinweis

  • In den folgenden Situationen arbeitet die Funktion [Augen-AF] eventuell nicht so gut:
    • Wenn die Person eine Sonnenbrille trägt.
    • Wenn das Stirnhaar die Augen der Person verdeckt.
    • Bei Schwachlicht- oder Gegenlichtbedingungen.
    • Wenn die Augen geschlossen sind.
    • Wenn sich die Person im Schatten befindet.
    • Wenn die Person unscharf ist.
    • Wenn sich die Person zu viel bewegt.
  • Wenn sich die Person zu viel bewegt, wird der Erkennungsrahmen u. U. nicht korrekt über ihren Augen angezeigt.
  • Je nach Umständen kann möglicherweise nicht auf die Augen fokussiert werden. In diesem Fall erkennt die Kamera das Gesicht und fokussiert darauf. Die Kamera kann nicht auf die Augen fokussieren, wenn keine Gesichter erkannt werden.
  • Unter bestimmten Bedingungen kann es vorkommen, dass das Produkt überhaupt keine Gesichter oder andere Objekte fälschlicherweise als Gesichter erkennt.
  • Die Augen-AF-Funktion ist bei Einstellung des Moduswahlknopfes auf (Film) oder sowie bei Filmaufnahmen nicht verfügbar.
  • Die Funktion zur Gesichts-/Augenerkennung kann nicht zusammen mit den folgenden Funktionen verwendet werden:
    • Zoomfunktionen außer dem optischen Zoom
    • [Posterisation] unter [Bildeffekt]
    • Fokuslupe
    • Filmaufnahme mit [Aufnahmeeinstlg] auf [120p]/[100p]
    • Wenn [Bildfrequenz] während der Zeitlupen-/Zeitrafferaufnahme auf [120fps]/[100fps] eingestellt wird.
  • Bis zu 8 Gesichter Ihrer Motive können erkannt werden.
  • Selbst wenn [GesichtErkRahmAnz.] auf [Aus] eingestellt ist, wird ein grüner Fokussierrahmen um die Gesichter angezeigt, die sich im Fokus befinden.
  • Bei Einstellung des Aufnahmemodus auf [Intelligente Auto.] wird [Gesichtsprior. bei AF] auf [Ein] fixiert.